Treffpunkt Hilfe - die Krebsberatung Solingen

  • 42653 Solingen

  • Gotenstraße 1

Der Verein

Helfen auch Sie uns, wirksam zu helfen. Dies können Sie einerseits durch ein aktive (d.h. in der Beratung mitwirkende) oder passive Mitgliedschaft tun.

Andererseits können Sie uns finanziell mit einer steuerlich abzugsfähigen Geldspende auf unser Spendenkonto

Tumorzentrum Solingen e.V.
Stadt-Sparkasse Solingen
IBAN: DE96 3425 0000 0005 3250 55
BIC: SOLSDE33XXX

unterstützen.

Historie

  • 2000

    08.06.2000

    Gründung durch Solinger Ärzte (Praxen und Krankenhäuser).
    Ziel: Bestmögliche Versorgung der Tumorpatienten und Angehörigen im Solinger Raum

  • 2003

    10.02.2003

    Einrichtung einer Beratungsstelle im SKS
    ca. 4 Vorträge pro Jahr zu Vorsorge, Diagnostik, und Therapie von Tumorerkrankungen
    Ausweitung auf 2 Beratungstage (Mi., Do.) à 2 Stunden (+ individuelle Verlängerung, Sondertermine)

  • 2010

    im Frühjahr 2010:

    Einrichtung stationärer Beratungsstellen auch in Bethanien

  • 2013

    17.04.2013:

    Aufnahme in die LAG (Landesarbeitsgemeinschaft der Krebsberatungsstellen NRW), Mitglied bis 2016

  • 2016

    02.05.2016:

    Gründung und Mitglied des Fachverbandes der Krebsberatungsstellen NRW

  • 2017

    Seit 2017

    Finanzielle Unterstützung durch das Land NRW

  • 2017

    Seit 2017

    Einstellung einer Psychoonkologin mit offenen und termingebundenen Sprechzeiten in Bethanien und SKS

  • 2019

    ab 2019

    Kooperationspartner des Krebszentrums Solingen im SKS

    Heute gehören dem Verein zusätzlich engagierte Menschen und Förderer an. Allein in Solingen erkranken jährlich zwischen 700 und 800 Menschen erstmals an Krebs. Diese Zahl ist es, die die Anzahl von Rat- und Hilfesuchenden immer größer werden lässt. Damit wir unsere Leistungen weiterhin allen Betroffenen in der hohen Qualität anbieten können, sind wir auf weitere Unterstützung angewiesen.

    Maßnahmen:

    nach Integration der Psychosozialen Krebsberatung Solingen ca. 3 eigene Infostände pro Jahr im Foyer des SKS sowie Infostände auf relevanten öffentlichen Veranstaltungen (Onkologietag SKS, Lungentag Bethanien, Selbsthilfetag) mit Broschüren der Dt. Krebshilfe und weiteren Fachinformationen

    zumindest 500 Beratungskontakte pro Jahr im SKS und Bethanien einschl. Infostände

    Mitglied im Fachverband Krebsberatungsstellen (FV KBS) NRW:
    Austausch von Fachinformationen
    Qualitätssicherung

    Finanzielle Absicherung der Krebsberatungsstellen in NRW

    Lokale Zusammenarbeit / Abstimmung mit PHoS, PTV, Selbsthilfe nach Krebs, AOK

    Kooperationspartner des Darm- und Pankreaszentrums am SKS

    Kontinuierliche Fortbildung der – ausschließlich ehrenamtlich tätigen – Mitarbeiter/innen durch Fachkräfte der Kliniken und Kooperationspartner vor Ort

Geschäftsführung und Vorstand

Dr. med. Renate Tewaag

Schatzmeisterin

Ursula Horst

Vorstandsmitglied

Dr. med. Sebastian Hentsch

Geschäftsführer

Prof. Dr. med. Winfried J. Randerath

stv. Vorsitzender

Prof. Dr. med. Boris Pfaffenbach

Vorsitzender

Prof. Dr. med Wolfgang Schwenk

Vorstandsmitglied

Karl Wilhelm Linder

Vorstandsmitglied